<
zurück
31.01.2017

Konstruktion und Berechnung von CFK

Von: Management & Technologie Akademie GmbH

Zertifikatsprogramm "Composite Design Specialist" in Stade

Göttingen/Stade. Vertiefte Kenntnisse für die Konstruktion, Berechnung und Simulation von Faserverbundwerkstoffen/CFK vermittelt die Management & Technologie Akademie (mtec-akademie) mit dem Zertifikatsprogramm "Composite Design Specialist" vom 13. bis zum 17. März in Stade. Es richtet sich an Ingenieure, technische Projektleiter, Entwickler, Konstrukteure und CFK-Fachkräfte.

Das Zertifikatsprogramm setzt sich aus den beiden Seminaren "Fertigungsgerechte Konstruktion von Faserverbundwerkstoffen" am 13. und 14. März sowie "FEM-Berechnungen & Softwaregestützte Simulation" vom 15. bis zum 17. März zusammen, die auch einzeln gebucht werden können.

Fertigungsgerechtes Konstruieren

Der Lehrgang "Fertigungsgerechtes Konstruieren von Faserverbundstrukturen" thematisiert die Konstruktion von Composite-Strukturen vor dem Hintergrund verschiedener Bauweisen, wie den Integral-, Differential-, Sandwich- und Hybridbauweisen. Referent ist Prof. Dr.-Ing. Wilm F. Unckenbold, Professor für Strukturmechanik der Faserverbundwerkstoffe am PFH Hansecampus Stade. Er erläutert die Besonderheiten funktionsorientierter Faserverbundstrukturen sowie Produktionstechnologien und Montageprozesse. Auch anhand einer Fallstudie erlernen die Teilnehmer letztlich, wie sie Faserverbundstrukturen fertigungsgerecht konstruieren. Teilnehmer, die das Programmzertifikat "Composite Design Specialist" erwerben möchten, schließen diesen Kurs mit einer schriftlichen Prüfung ab.

FEM-Berechnungen und Simulation

Im Seminar "FEM-Berechnungen & Softwaregestützte Simulation" thematisiert zunächst Prof. Dr.-Ing. Richard Degenhardt (PFH Hansecampus Stade/ Stabilität der Faserverbundwerkstoffe) Grundlagen und Anwendung der Finite-Elemente-Methode (FEM) in der Faserverbundtechnologie. Er zeigt auf, wie bislang nicht ausgeschöpfte Tragreserven in CFK-Strukturen ausgenutzt werden können - bei voller Stabilität. Am letzten Seminartag vertieft Dr.-Ing. Janko Kreikemeier (DLR/ Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik) die Thematik im Hinblick auf die Simulation von Leichtbaustrukturen mithilfe von FEM-Softwareprogrammen.

Alternativ zum Kurs "FEM-Berechnungen & Softwaregestützte Simulation" kann auch der Besuch des Lehrgangs "Entwurf und Berechnung von Faserverbundstrukturen" gewählt werden, um das Zertifikat "Composite Design Specialist" zu erlangen. Dieser findet bereits vom 22. bis zum 24. Februar statt.

Veranstaltungsort für alle Seminare des Zertifikatsprogramms ist der PFH Hansecampus Stade, Airbus-Str. 6 in Stade. Detaillierte Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.mtec-akademie.de/FC117 oder telefonisch unter 0551/82000-153.