<
zurück
TUHH

Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Kunststoffe und Verbund­werkstoffe M-11

Straße: Denickestrasse 15
PLZ: 21073
Stadt: Hamburg
Website: www.tu-harburg.de/kvweb

Erweiterte Beschreibung zum Unternehmen:

Am Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe werden Studenten zum Bachelor „Maschinenbau“, „Schiffbau“ und „Allgemeine Ingenieurwissenschaften“, sowie zum Master „Produktentwicklung Werkstoffe Produktion“ und „Materials Science“ ausgebildet. Die Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Hochleistungsfaserverbundwerkstoffe, wie CFK, GFK und der Nanokomposite mit Kohlenstoffnanotubes (CNT) und anderen keramischen Nanofüllstoffen. Struktur/Eigenschaftsbeziehungen werden bezüglich Verarbeitung, Morphologie sowie der mechanischen und physikalischen Eigenschaften untersucht und modelliert. Insgesamt sind ca. 20 Mitarbeiter am Institut beschäftigt, davon 15 wiss. Mitarbeiter und zahlreiche Studenten. Das Institut verfügt über zwei Standorte. Auf dem Campus der Technischen Universität Hamburg-Harburg sind die Einrichtungen zur Kunststoffforschung konzentriert, während im Technologiezentrum Hamburg-Finkenwerder an Faser-Kunststoff-Verbunden gearbeitet wird.

Produkte + Dienstleistungen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Mechanische Prüfung

Wertschöpfungs­stufen

Herstellungsverfahren
Materialbearbeitung
Montage- und Fügetechnik
Aus- und Weiterbildung

Branchen

Luftfahrt
Luftfahrt
Windenergie
Windenergie
Automobilbau
Automobilbau
Maschinen- und Anlagenbau
Maschinen- und Anlagenbau
Transportwesen
Transportwesen
Schiffbau
Schiffbau
Bauwesen
Bauwesen

Kernkompetenzen:

Ziel der Forschung ist es ein Verständnis des Verhaltens von Kunststoffen und Faser-Kunststoff-Verbunden über die Größenskalen, ausgehend von Morphologie und Nanostrukturen bis hin zu Proben und kleinen Bauteilen, zu entwickeln. FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE:

  • Nanokomposite mit polymerer Matrix
  • Untersuchungen zur elektr. Leitfähigkeit von Nanokompositen – Perkolation, Sensing, Dielektrische Eigenschaften
  • Ermüdung und Schädigungsentwicklung von GFK und CFK. Einfluss von Defekten
  • Herstellung und Charakterisierung von Faser-Kunststoff-Verbunden mit CNT
  • Untersuchung und Entwicklung von NDT Verfahren zur Detektion von Schäden
  • Multiachsiale Bauteilprüfung 

Schlagworte:

  • Forschung und Entwicklung
  • Nanoverbundwerkstoffe
  • Mechanische Eigenschaften
  • Strukturüberwachung
  • zerstörungsfreie Prüfung (zfP)