<
zurück

LEICHTBAUZENTRUM BADEN-WÜRTTEMBERG - LBZ-BW E.V.

Straße: Postfach 1410
PLZ: 69155
Stadt: Wiesloch
Website: www.lbz-bw.de

Kurzbeschreibung des Unternehmens

Das Leichtbauzentrum Baden-Württemberg - LBZ-BW e.V. ist ein branchenübergreifendes, industriegetriebenes Netzwerk zahlreicher Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Verbände in Baden-Württemberg, die sich im Bereich des systemeffizienten, hybriden Leichtbaus betätigen. 

Der Verein führt landesweit alle Kompetenzen für die bedarfsorientierte Entwicklung von Produktgestaltungs- und Produktionstechnologien zur Herstellung innovativer Leichtbaustrukturen zusammen. Darüber hinaus bündelt er die Interessen seiner Mitglieder und wirkt aktiv an der Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen und Förderprogramme mit, um auch langfristig die Wertschöpfung mit einer wettbewerbsfähigen und international führenden Produktionstechnik für Leichtbaulösungen im Land zu halten. Was das Netzwerk besonders erfolgreich macht, ist das breites Mitgliedernetzwerk und das interdisziplinäres Fachwissen bzw. die branchenübergreifende Methodenkompetenz.

Produkte + Dienstleistungen

  • Vernetzung der Mitglieder
  • Initialisierung gemeinsamer Projekte im Bereich Leichtbau
  • Ausrichtung von Veranstaltungen zum Thema Leichtbau
  • Unterstützung bei der Suche nach Projektpartnern

Wertschöpfungs­stufen

Dienstleistungen

Branchen

Luftfahrt
Luftfahrt
Automobilbau
Automobilbau
Maschinen- und Anlagenbau
Maschinen- und Anlagenbau

Kernkompetenzen

Das LBZ unterstützt seine Mitglieder darin, Geschäftspotenziale im Themenfeld „Leichtbau“ zu erkennen und zu nutzen, um daraus kurz- bis mittelfristig Umsatz zu generieren und langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

 Zu den Kompetenzen gehören im Wesentlichen

  • die Vernetzung der Mitglieder zum Erfahrungsaustausch und zur Initialisierung gemeinsamer Projekte, Forschungsvorhaben und branchenübergreifender Kooperationen

  • die Information der Mitglieder über Neuigkeiten aus dem Bereich Leichtbau, Leichtbauzentrum, branchenspezifische Veranstaltungen und Weiterbildungsseminare

  • das Aufzeigen und Erschließen  von Synergiepotenzialen entlang der gesamten Wertschöpfungskette

  • der Transfer von Forschungsergebnissen in industrielle Produkte

  • die Erarbeitung  gemeinsamer Rahmenprogramme mit der Politik und weiteren Akteuren auf dem Gebiet des hybriden Leichtbaus

  • die Koordination der clusterorientierten Forschungsprogramme und Ausschreibungen zur Einwerbung öffentlicher Fördermittel

  • die Vertretung der Interessen der Mitglieder gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit

Schlagworte

  •    Netzwerk
  •    Innovationstreiber