<
zurück
GE

GE Wind Energy GmbH

Straße: Holsterfeld 16
PLZ: 48499
Stadt: Salzbergen
Website: www.gewindenergy.com

Erweiterte Beschreibung zum Unternehmen:

Die GE Wind Energy GmbH wurde im Mai 2002 gegründet und produziert heute in Deutschland, China, Indien und den USA mit insgesamt über 4.200 Mitarbeitern. Am europäischen Hauptsitz in Salzbergen (Niedersachsen) sind rund 800 Angestellte beschäftigt. 2011 wurde zudem als zusätzlicher Standort ein Büro in Hamburg eröffnet. Das Produkt- und Leistungsspektrum umfasst On- und Offshore Windenergieanlagen im Leistungsbereich von 1,5 bis 4,1 Megawatt sowie Projektmanagement, Service und Wartung. Weltweit sorgen bereits mehr als 17.000 von GE Wind Energy errichtete Windenergieanlagen für sauberen Strom. Zu den Spitzenprodukten im GE-Portfolio zählten von Beginn an die Anlagen der 1,5/1,6 Megawatt-Serie, mit über 16.500 errichteten Anlagen weltweit eines der meistverkauften Modelle ihrer Leistungsklasse. In den vergangenen zehn Jahren wurden diese Anlagen in 19 Ländern aufgestellt. Seit September 2008 wird in Salzbergen die speziell für den europäischen Markt entwickelte 2,5/2,75-Serie gefertigt, die eine Evolution der 1,5 MW-Anlage darstellt.

Produkte + Dienstleistungen: 

  • 2,5MW / 2,75MW Onshore Serie
  • 1,5MW / 1,6MW Onshore Serie
  • 4,1MW Offshore Anlage

Wertschöpfungs­stufen

Produktdesign
Prozesssimulation
Herstellungsverfahren
Montage- und Fügetechnik

Branchen

Windenergie
Windenergie

Kernkompetenzen:

  • Strukturelle Berechnung und Auslegung von Rotorblättern, Gondeln und Spinner aus faserverstärkten Kunststoffen
  • Entwicklung und Optimierung von Fertigungsverfahren für Rotorblätter aus glasfaser und kohlenstofffaser verstärkten Kunststoffen im Infusions- und im Prepregverfahren
  • Innovative Entwicklung neuer Konzepte vorwiegend zur Kosten und Gewichtgsreduzierung von Rotorblättern
  • Erfahrung mit der Auslegung und Durchführung von statischen und dynamischen Tests von Rotorblättern
  • Aerodynamische Entwicklung und Optimierung von Rotorblättern 

Schlagworte:

  • Infusion
  • Prepreg
  • Werkzeuge
  • Finite-Elemente-Methode
  • Rotorblätter