<
zurück
CENTER OF MARITIME TECHNOLOGIES e.V.

CENTER OF MARITIME TECHNOLOGIES e.V.

Straße: Bramfelder Str. 164
PLZ: 22305
Stadt: Hamburg
Website: www.cmt-net.org

Kurzbeschreibung

Das Center of Maritime Technologies e.V. (CMT) ist die Koordinierungsstelle des Netzwerkes für Forschung, Entwicklung und Innovation in der maritimen Wirtschaft und Wissenschaft. Als gemeinnütziger Verein hat das CMT als Ziel, die Stärkung von Forschung, Entwicklung und Innovation im maritimen Bereich durch Förderung der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen maritimen Akteuren, zwischen Industrie und Wissenschaft sowie im Rahmen des Europäischen Forschungsraumes zu forcieren. Dabei nimmt das CMT sowohl Aufgaben im Bereich der Mitarbeit in themen- und länderübergreifenden Gremien, als auch in Hinblick auf eigene Forschungsaktivitäten wahr. In verschiedenen Forschungs- und Industrieprojekten konnte das CMT mit seinen Partnern neue Technologien in den Schiffbau einführen. Das CMT ist für seine Mitglieder am Puls der Technik und fördert dadurch Innovation und Fortschritt in der maritimen Industrie. Neue Technologien, wie das Kleben im Schiffbau, werden so in enger Zusammenarbeit mit Experten und Nutzern erschlossen.

Produkte + Dienstleistungen

  • Technologietransfer
  • Entwicklungen in von Produktionsprozessen
  • Unterstützung beim Einsatz neuer Prozesse und Materialen
  • Erstellen von Forschungsbedarfen und Fördermöglichkeiten
  • Koordination von Netzwerken und Forschungskonsortien

Wertschöpfungs­stufen

Produktdesign
Prozesssimulation
Dienstleistungen

Branchen

Windenergie
Windenergie
Schiffbau
Schiffbau

Kernkompetenzen:

Dabei stellt das CMT den zentralen Knotenpunkt des maritimen Kompetenznetzwerkes dar:

  • Zentraler Ansprechpartner für innovative Aufgaben und Ideen im maritimen Bereich
  • Informationsbroker und Kontaktstelle zur Vermittlung von forschungsrelevanten Informationen, Kompetenzen und zur Nachnutzung von Forschungsergebnissen
  • Koordinierung von maritimen FuE-Aktivitäten in Deutschland und Europa, insbesondere durch Aufbau und Koordinierung effektiver FuE-Netzwerke
  • Initiierung von Innovation, Forschung und Entwicklung durch Information, Beratung, administrative und fachliche Unterstützung
  • Auftragsforschung durch eigene Kapazitäten in ausgewählten Fachgebieten
  • Strategieentwicklung für Unternehmen, Wirtschaftsbereiche und die gesamte maritime Branche
  • Förderung der Integration durch Mitarbeit in themen- und länderübergreifenden Gremien und die Mitwirkung an der Gestaltung des Europäischen Forschungsraums
  • Schaffung von Schnittstellen zwischen Mitgliedern sowie weiteren Akteuren der maritimen Branche und darüber hinaus