<
zurück
car fibretec

C.A.R. FiberTec GmbH

Straße: Julius – Leber – Weg 35
PLZ: 21684
Stadt: Stade
Website: www.car-fibertec.de

Erweiterte Beschreibung zum Unternehmen: 

Die C.A.R. FiberTec GmbH mit Sitz in Stade wurde am 03.03.2014 durch die beiden Diplom Ingenieure Katrin Kopicki und Stefan Lauckner gegründet. Der Geschäftszweck kombiniert die Aufbereitung und Verwertung von Carbonfasern mit der Forschung & Entwicklung im Bereich carbonfaserverstärkter Composites. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter bringen zusammen mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und dem anwendungsorientierten Vertrieb von faserverstärkten Duroplast-Compounds in das Unternehmen ein. Die spezielle Art der Faseraufbereitung und das Fachwissen über Faserverstärkung in Composites sind die Kernkompetenzen der C.A.R. FiberTec GmbH.

Produkte + Dienstleistungen: 

  • CF TRIM - sortenreine Kurzfasern in 4, 6, 8, 12, bis 48 mm
  • CF FLEX - Carbonfasermehle
  • CF BASE - funktionaler CFK Feinstfüllstoff
  • Entwicklung duroplastischer faserverstärkter Compounds
  • Technikums/ Entwicklungs - Dienstleistungen

Wertschöpfungs­stufen

Produktdesign
Hilfs- und Betriebsstoffe
Wiederaufbereitung
Dienstleistungen

Branchen

Luftfahrt
Luftfahrt
Windenergie
Windenergie
Automobilbau
Automobilbau
Maschinen- und Anlagenbau
Maschinen- und Anlagenbau
Bauwesen
Bauwesen
Sonstige Branchen
Sonstige

Kernkompetenzen:

Die C.A.R. FiberTec GmbH produziert speziell für den Composite Markt Carbon-Kurzfasern und –Fasermehle als Verstärkung bzw. funktionalen Füllstoff. Das Aufbereitungskonzept für die Carbonprodukte der C.A.R. FiberTec ist dabei stringent auf die marktseitigen Anforderungen für die weitere Verwendung der Fasern ausgerichtet. Nach Typ, technischen Eigenschaften und Schlichte sortenrein getrennt, können die Produkte der C.A.R. FiberTec mit der Güte von Primärfasern mithalten. Parallel dazu entwickelt die C.A.R. FiberTec GmbH faserversärkte Duroplastcompounds mit Großserieneignung. Im Fokus liegt die Verarbeitung über Spritzguß- oder Pressverfahren zur Realisierung komplexer Bauteilgeometrien und hoher Stückzahlen. Die eigene Aufbereitung der Carbon- Kurzfasern ist Teil der Entwicklungstätigkeit.